Kategorien
Erinnerungen

Tamara

Tristan, Es ist mir leider verwehrt geblieben, dich persönlich kennen zu lernen. Deinen Vater kenne ich jedoch seit mittlerweile 5 1/2 Jahren und ich schätze ihn sehr. Wann immer ich mit Adolf gesprochen habe, hat er voll Stolz von dir und deiner Schwester Stella erzählt. Es schmerzt mich, zu wissen, dass diese Welt einen solch wundervollen jungen Mann viel zu früh verlieren musste. Nach allem, was dein Vater von dir erzählt hat, weiß ich, dass du stets loyal und aufrichtig warst; da warst, um Schwächere zu beschützen, und jedem ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern konntest. Ich bin in Gedanken bei deiner Familie und deinen Freunden und wünsche ihnen alle Kraft der Welt, um über diesen schmerzlichen Verlust hinweg zu kommen und dein besonderes Wesen in bester Erinnerung zu behalten. In tiefstem Mitgefühl,

Tamara 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.