Kategorien
Erinnerungen

Busstop Team

Lieber Tristan,

wir, das Busstop Team kennen dich schon sehr lange. Wir durften dich als sympathischen, offenen und humorvollen Menschen kennenlernen. Jeden Samstag hast du deinen Eltern bei dem Einkauf geholfen. Jeden Samstag durften wir deine charmante Art miterleben. Jeden Samstag hast du nach deiner geliebten Caprisonne und nach einem Bounty gegriffen. Es waren immer die zwei Sachen, Caprisonne und Bounty. Trotzdem hast du entweder uns oder deine Mutter gefragt ob du dir das überhaupt nehmen darfst.

Wir sind froh, dass wir deine Entwicklung miterleben durften, irgendwann durftest du dann zum Beispiel das Auto selbst fahren oder den Einkauf auch ohne deinen Papa machen. Manchmal hast du dich beeilt, weil du noch auf eine Party musstest.

Bevor du nach Australien gegangen bist, hast du uns im Laden ausgeholfen um dir noch was dazuzuverdienen. Respekt, ein Junge unter so vielen Frauen. Da braucht man starke Nerven. Aber dir hat das überhaupt nichts ausgemacht, du hast alles super gemeistert und wir sind stolz auf dich!

Tristan, wir waren begeistert von deiner enormen Geduld, deiner schnellen Auffassungsgabe und deiner Freundlichkeit den Kunden gegenüber. Wenn du ein FlixBus Ticket verkauft hast, hast du dich nie aus der Fassung bringen lassen und dem Kunden auf einer charmanten Art und Weise alles wichtige erklärt, sodass der Kunde zufrieden den Laden verlassen konnte. Es war fast genauso als würdest du einen Deal abschließen. Du warst froh wenn der Kunde ein Ticket gekauft hat und der Kunde war froh dass du ihm geholfen hast. Am Ende gab es dann noch einen Händedruck.

Wenn du morgens arbeiten musstest, warst du ab und zu verpeilt. Ein Beispiel:
Wir: „Tristan Kaffee!“
Du hältst deine Hände hoch und meintest aufgeregt: „ähh ja sofort“ 

Es hat uns so Spaß gemacht mit dir zu arbeiten, du hast dich gut angepasst obwohl einige der Mitarbeiterinnen viel älter waren als du.
Du warst immer respektvoll, humorvoll und hast als Team gedacht.

Du hast mit Clara gearbeitet, als du einen fünf Euro Schein gefunden hast. Du wolltest den Schein direkt in unsere gemeinsame Trinkgeldkasse legen aber die liebe Clara verneinte und meinte dass das dein Glücksschein ist und du den Fünfer behalten solltest. Du wolltest nicht aber irgendwann hat sie es endlich geschafft dich zu überreden und du hast den behalten.

Nur zu gut können wir uns daran erinnern wie aufgeregt du vor deiner Reise warst. Aber wir waren davon überzeugt dass du das schaffst, weil sowas genau zu dir passt. Du bist offen und anpassungsfähig, jeder hätte sich in deiner Nähe sofort wohl gefühlt.

Wir haben dir ganz viel Glück und Erfolg gewünscht und dich umarmt. Niemals hätten wir gedacht, dass das die letze Umarmung sein sollte…
Deine Mutter hat uns immer so stolz berichtet wie es dir in Australien ging und wir haben uns mit dir und mit ihr gefreut, dass du so viele schöne Dinge erleben durftest.

Es hat uns sehr getroffen als wir dann erfahren haben, dass du nicht mehr hier bist.
Die Samstage werden nie mehr so sein wie vorher.

Wir werden dich immer als guterzogenen, sympathischen, hilfsbereiten und humorvollen jungen Mann in Erinnerung behalten und wir werden immer an dich denken wenn wir eine Caprisonne trinken oder ein Bounty essen.

Tristan, du warst der beste männliche Mitarbeiter den Busstop jemals haben wird!
Wir sehen uns alle wieder.

🕊

Dein Busstop Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.