Kategorien
Erinnerungen

Emilia

„Mich läßt dieser Gedanke [an den Tod] in völliger Ruhe, denn ich habe die feste Überzeugung, daß unser Geist ein Wesen ist ganz unzerstörbarer Natur, es ist ein fortwirkendes von Ewigkeit zu Ewigkeit, es ist der Sonne ähnlich, die bloß unsern irdischen Augen unterzugehen scheint, die aber eigentlich nie untergeht, sondern unaufhörlich fortleuchtet.“ – Goethe, 1824

Dass der Gedanke an den Tod ihn nicht beeindrucke, konnte Goethe mit 75 Jahren viel sorgenfreier und leichter formulieren, als das irgendjemand mit 19 Jahren je könnte. 

Du warst gesund und fit und jung; dass Du viel zu früh aus dem Leben gerissen worden bist, war alles andere als nicht furchtbar oder sinnlos und so unfassbar. 

Dennoch bleibt jetzt wenig, das ich anderes tun könnte, als zu versuchen, Deinen Tod irgendwie zu realisieren und irgendwann zu akzeptieren, dass Du nicht mehr da bist, wo wir sind. Vielleicht werde ich’s auch nie ganz begreifen können. Das kann doch nicht passiert sein. 

Ich habe keine Ahnung, wo Du jetzt bist. Doch wenn Goethe Recht hat, und das hatte er bekanntermaßen oft, kommt jetzt irgendetwas Neues auf Dich zu. Du bist ja ziemlich gut darin, offen auf neue Leute zuzugehen und hast einen ( unnatürlichen 😉 ) Ehrgeiz für jede Challenge.

Hier wirst Du auf jeden Fall für immer bleiben, auf dieser Website, auf Fotos, in Zeitungsartikeln und vor allem, am meisten und am wichtigsten, in allen Menschen, die Dich kannten. 

Zum Abschied möchte ich auch noch Danke für die lustigen Zeiten mit Dir sagen.

Für die Modenschau im Landheim in der 5. (wo Du, glaub ich, sogar den Titel als schönstes Mädchen gewonnen hast haha), für die gute Stimmung auf Partys, v. a. in der Redbox (wo Du keine Sekunde gezögert hast, blank zu ziehen, um zu beweisen, dass du wirklich Brusthaare hast), für den nötigen Ehrgeiz bei jedem Flunkyballspiel, für die Gelassenheit beim Geschichtsabi, die mir dringend jemand zeigen musste, für den (immer noch nicht zurückgezahlten) Döner beim Abistreich und und und… 

Mit solchen und weiteren Geschichten wirst Du mir stets in guter Erinnerung bleiben. 

Ich hoffe, Dir steht noch viel Gutes bevor, auch wenn vorerst niemand von uns mehr Teil daran haben kann. 

Liebe Grüße, 

Mila 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.